Was ist überhaupt PR?

Nicht selten werden PR-Professionals gefragt, was Public Relations überhaupt ist. Die Bedeutung und Prozesse dieser Kommunikationsdisziplin sind längst noch nicht jedem bewusst. Mitunter wird PR mit Marketing und Vertrieb in einen Topf geworfen und gerät damit unter Verkaufsdruck. Dabei kann PR weitaus mehr als nur verkaufen, PR kann Türen öffnen, die sich allein mit werblichen Mitteln nicht bewegen ließen.  

PR – oder auch Public Relations – ist im Grunde Beziehungsarbeit. Wie der Begriff Relations schon vermuten lässt, geht es darum, sich mit Meinungsbildnern zu vernetzen und dadurch Kontakt zur Öffentlichkeit herzustellen. Die meisten Unternehmen interessieren sich dabei vor allem für Kunden und potentielle Interessenten. Doch besonders für junge, noch unbekannte Unternehmen ist es besonders wichtig, erstmal Bekanntheit sowie Vertrauen aufzubauen und dadurch ein möglichst positives Images zu kreieren.

PR kann den Erfolg eines Unternehmens nachhaltig voranbringen

Das Image oder auch Bild eines Unternehmen in der Öffentlichkeit lässt sich durch Presse- und Medienarbeit sehr gut steuern. Wenn in den Medien regelmäßig über ein Unternehmen oder auch Produkt berichtet wird, lassen sich damit Bekanntheit und Vertrauen steigern und im besten Falle auch ein positives Image entwickeln. Ein Unternehmensporträt in einer renommierten Zeitung oder eine Produktvorstellung in einem Magazin sind eben wesentlich glaubhafter als eine Anzeige und bleiben auch länger im Gedächtnis verhaftet. Und eine Anzeige ist nicht nur um ein vielfaches teurer, sondern wird heutzutage, vor allem im Internet, von vielen Nutzern einfach ausgeblendet.

Erfolgreiche PR erfordert journalistische Kenntnisse

Allerdings sollte man für die PR auch etwas Geduld und Ausdauer aufbringen. Pressearbeit lässt sich schwerer steuern als Marketing, dementsprechend ist der Erfolg der Bemühungen nicht immer vorhersehbar. Während sich eine Anzeige ganz einfach buchen lässt, erfordert es sehr viel Erfahrung, um zu wissen, wie Journalisten arbeiten, was sie brauchen – und was eben nicht. Vertrauensvolle Beziehungen zu den Redaktionen und Journalisten sowie Kenntnisse über alle gängigen Zeitungen, Zeitschriften und Medien sind essentiell. Letztendlich jedoch entscheiden die Journalisten ob etwas wert ist, veröffentlicht zu werden. Wesentliche Aufgabe der PR ist es daher, spannende Geschichten und relevante Informationen herauszuarbeiten und zum richtigen Zeitpunkt an den passenden Stellen anzubieten – und damit den Erfolg der PR wahrscheinlicher zu machen.